Inhaltsbereich

Straßenbahn

ÖPNV-Bedarfsplan für NRW

Erstellung eines neuen ÖPNV-Bedarfsplans für Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen arbeitet derzeit an der Aufstellung eines neuen ÖPNV-Bedarfsplans für das Land. Der letzte Bedarfsplan wurde im Rahmen der Integrierten Gesamtverkehrsplanung (IGVP) im Jahr 2005 aufgestellt und basiert auf entsprechend alten Daten. Insofern ist die Erneuerung des Bedarfsplans und vor allem der Grundlage - der Verkehrsprognose – dringend geboten.

 
Ablauf

Im ersten Schritt wird eine Verkehrsanalyse für das Jahr 2010 erstellt, die die Grundlage für die Erarbeitung einer Verkehrsprognose mit dem Prognosehorizont 2030 darstellt. Das Jahr 2010 wird unter anderem deshalb für die Analyse herangezogen, da zum einen der Bundesverkehrswegeplan, der derzeit in der Erstellung ist, auf dieses Jahr zurückgreift und zum anderen eine gute Datenbasis vorliegt.

Im Anschluss an die Verkehrsprognose erfolgt die Aufstellung eines neuen ÖPNV-Bedarfsplans. Und bei dieser Aufstellung wollen wir auch auf das Wissen vor Ort zurückgreifen. Deshalb wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, auf der Basis Ihres Wissens und Ihrer Kenntnisse ebenfalls Maßnahmen anzumelden, die für die Bedarfsplanaufstellung berücksichtigt werden sollen.

Zur Anmeldung der Maßnahmen nutzen Sie bitte den hier hinterlegten Fragebogen. Bitte füllen Sie zumindest die roten Pflichtfelder aus, damit die Maßnahme zugeordnet werden kann. Nur so ist sichergestellt, dass sie überhaupt bewertet werden kann. Senden Sie den ausgefüllten Fragebogen per E-Mail an oepnv.bedarfsplan@mbwsv.nrw.de. Die Frist für die Anmeldungen endet am 30.11.2015

Natürlich ist mit der Anmeldung einer Maßnahme nur der erste Schritt getan.

 
Wie geht es weiter?
  • Zunächst einmal wird geprüft, ob eine angemeldete Maßnahme den formalen Kriterien für die Aufnahme in den Bedarfsplan genügt.

  • Im Anschluss werden die Maßnahmen nach einem landeseinheitlichen Verfahren bewertet.

  • Danach wird im Rahmen der Bedarfsplanaufstellung eine strategische Umweltprüfung durchgeführt.

  • Letztendlich wird der Bedarfsplan dann durch den Landtag seine Legitimation erhalten.

 

Fotos: Rheinbahn AG

 

Weiterführende Informationen:

Straßenbahn_2

MWBSV im Überblick


© MBWSV Nordrhein-Westfalen