Inhaltsbereich

Innenstädte

Lebendige Innenstädte

Gemeinsam für die Stadtzentren aktiv werden

Vitaler Handels-, Dienstleistungs-, Kultur- und Wohnstandort, qualitätvoller Lebensraum und unverkennbare Visitenkarte der Stadt – die Ansprüche an Innenstädte sind vielfältig. Wegen der herausragenden Bedeutung für die Zukunft unserer Städte und Gemeinden sind die Innenstädte und Stadtteilzentren Investitionsschwerpunkte der Städtebauförderung.

Punktuelle Maßnahmen reichen in aller Regel nicht aus, um Innenstädte langfristig zu stärken. Notwendig sind schlüssige Konzepte, die öffentliche Investitionen und privates Engagement verknüpfen. Dehalb unterstützt das Land im Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" integrierte Handlungskonzepte mit einer realistischen Zielperspektive, zielgerichteter Koordinierung von Maßnahmen und dem konzentrierten Einsatz öffentlicher und privater Finanzmittel. Je nach örtlichen Problemlagen können alternativ auch die Programme Stadtumbau West oder Soziale Stadt in den Innenstädten zum Einsatz kommen.

In den Historischen Stadt- und Ortskernen findet eine enge Verknüpfung mit dem Städtebaulichen Denkmalschutz statt.

Bauliche Maßnahmen

Im Mittelpunkt stehen bauliche Maßnahmen: Es geht darum, öffentlichen Raum so attraktiv zu gestalten, dass sich Bewohner und Besucher dort gerne aufhalten. Die Potenziale innerstädtischer Brachflächen müssen für neue Funktionen nutzbar gemacht, der Gebäudebestand muss erhalten, gesichert und nicht selten umgenutzt werden. Ein attraktives Stadtbild, reizvolle öffentliche Räume oder neue differenzierte Wohnangebote für Jung und Alt entstehen vorrangig im gewachsenen städtebaulichen Bestand.

Verantwortung für den Standort - Konzepte zur Mobilisierung und Umsetzung - ISG

Die Förderung von Mobilisierungs- und Umsetzungskonzepten, etwa der Immobilien- und Standortgemeinschaften (ISG), sowie das entsprechende ISG-Gesetz sollen Immobilieneigentümer und Handel ermutigen, mehr Verantwortung für ihren Standort zu übernehmen und ihre Geschäftsstraßen und ihr Umfeld durch gemeinsames Vorgehen attraktiver zu gestalten. Denn von lebendigen Quartieren profitieren alle.

Wettbewerbe

Mit Wettbewerben wie "Ab in die Mitte" wecken wir Kreativität von Handel, Bürgern und Immobilieneigentümern. Ziel ist es, gemeinsam mehr Leben, Vielfalt und Visionen in die Innenstädte zu bringen. Weitere Informationen zu den Wettbewerben

Weiterführende Informationen:

Ausgang Hauptbahnhof zur Domseite Köln
1 / 4>>

MWBSV im Überblick


© MBWSV Nordrhein-Westfalen