M W B S V

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

 


ministerium
Ministerium

Wir schaffen Heimat

Zentrale Themen sind Bauaufsicht, Bautechnik, Bauwirtschaft und nachhaltiges Bauen


bauen
Bauen

Wohnen ist ein Grundbedürfnis

Zentrale Themen sind die Wohnraumförderung und die Sicherung der Qualität im Wohnungsbau.


wohnen
Wohnen

Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Städte der Vielfalt. Zentrale Themen sind die Stadtbaukultur, Innenstadt und die Bewahrung des historischen Erbes.


stadtentwicklung
Stadtentwicklung

Moderne Mobilität auf Schiene, Straße, Wasser und in der Luft

Informationen zu den Themen Straßenbau, Straßenverkehr, Radverkehr, öffentlicher Nahverkehr, Schifffahrt und Luftverkehr.


verkehr
Verkehr

Inhaltsbereich

Informationen aus dem Ministerium

Weniger schwerverletzte Straßenwärter

Kranzniederlegung  2014Die Zahl der schwerverletzten Straßenwärter ist 2014 auf den niedrigsten Stand seit mehr als 20 Jahren gesunken. Verkehrsminister Michael Groschek sagte in seiner Ansprache in Gescher: "Die gute Arbeit des Landesbetriebs zur Unfallverhütung wirkt. Gute Ausrüstung und Kenntnis der Gefahren sind wichtig zur Vermeidung von schlimmen Unfällen. Dennoch bleibt das Risiko für unsere Straßenwärter bestehen, die sich täglich in gefährliche Situationen im fließenden Verkehr begeben müssen. Daher gilt es, weiter achtsam zu sein. Das gilt vor allem auch für die Autofahrer, an die ich appelliere, gerade in Baustellen vorsichtig zu fahren, sich an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu halten und sich nicht durch Handys oder Navigationsgeräte ablenken zu lassen. Hier arbeiten Menschen für Ihre Sicherheit, deren Sicherheit auch von Ihrer Achtsamkeit abhängt."

Zur Pressemeldung Straßen.NRW

Wegen Bahnstreik: Keine Tagesbaustellen

Bild GehoelzschnittVerkehrsminister Michael Groschek hat den Landesbetrieb Straßenbau NRW angewiesen, wegen des angekündigten Streiks bei der Bahn auf Tagesbaustellen auf den Autobahnen zu verzichten. „Der Streik wird zu noch mehr Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen führen", so Minister Groschek. "Mit dem Verzicht auf Tagesbaustellen wollen wir helfen, die schlimmsten Staus zu vermeiden. Wer nicht zur Rushhour fahren muss, tut gut daran, früher oder später, jedenfalls außerhalb der Verkehrsspitzen zu fahren.“

zur Pressemitteilung

Eröffnung Entlastungsstrasse/Südumgehung Ravenna-Park in Halle Westfalen

Am 31. Oktober gab Minister Groschek die Entlastungsstrasse/Südumgehung Ravenna-Park für den Verkehr frei.Am 31. Oktober gab Minister Groschek die Entlastungsstrasse/Südumgehung Ravenna-Park für den Verkehr frei. Damit wird nicht nur ein Teileffekt des A33-Lückenschlusses vorweg genommen, sondern für die Anlieger der B68 werden die Belastungen durch Lkw-Verkehre erheblich verringert. Gefeiert wurde auch die Eröffnung des Gewerbegebietes Ravenna-Park. Foto: MBWSV

 

A1-Ausbau zwischen Dortmund-Ems-Kanal und Kreuz Münster-Süd abgeschlossen

Eroeffnung_A1 Mit der Fertigstellung der neuen Anschlussstelle bei Münster-Amelsbüren wurde Anfang Oktober der 6-streifige Ausbau der A1 zwischen Dortmund-Ems-Kanal und Kreuz Münster–Süd abgeschlossen. Bei der Verkehrsfreigabe am 28.10. sagte NRW-Verkehrsminister Michael Groschek: "Wir verbessern nicht nur die Verkehrsqualität auf der A1, sondern entlasten damit auch die parallel verlaufenden Bundes- und Landesstraßen. Das ist nicht nur für die Lastwagenfahrer und Pendler eine gute Nachricht, sondern auch für die Anwohner des umliegenden Straßennetzes.“ Foto: MBWSV

Zur Pressemitteilung

MWBSV im Überblick


© MBWSV Nordrhein-Westfalen