M W B S V

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

 


ministerium
Ministerium

Wir schaffen Heimat

Zentrale Themen sind Bauaufsicht, Bautechnik, Bauwirtschaft und nachhaltiges Bauen


bauen
Bauen

Wohnen ist ein Grundbedürfnis

Zentrale Themen sind die Wohnraumförderung und die Sicherung der Qualität im Wohnungsbau.


wohnen
Wohnen

Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Städte der Vielfalt. Zentrale Themen sind die Stadtbaukultur, Innenstadt und die Bewahrung des historischen Erbes.


stadtentwicklung
Stadtentwicklung

Moderne Mobilität auf Schiene, Straße, Wasser und in der Luft

Informationen zu den Themen Straßenbau, Straßenverkehr, Radverkehr, öffentlicher Nahverkehr, Schifffahrt und Luftverkehr.


verkehr
Verkehr

Inhaltsbereich

Informationen aus dem Ministerium

Minister Groschek startet Kampagne „Don’t drink and drive“ an Berufsschulen in NRW

Minister Groschek startet Kampagne „Don’t drink and drive“ an Berufsschulen in NRWDen Startschuss zur Kampagne „Don’t drink and drive Academy”, die ab diesem Monat an Berufsschulen mit dem Schwerpunkt Kfz und Technik in NRW unterwegs ist, gaben Schirmherr Verkehrsminister Michael Groschek und Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbands der Deutschen Spirituosen-Industrie und –Importeure e. V. Ein computergesteuerter Promille-Fahrsimulator vermittelt dabei anschaulich den negativen Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit. Bei einer Fahrt im Fahrsimulator können die Schülerinnen und Schüler die Erfahrung machen, wie sich unter Alkoholeinfluss u. a. die Sehleistung vermindert, wie Lenkbewegungen unkoordiniert und Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden und wie sich die Reaktionszeiten verlängern. Die „DDAD Academy“ ist nach dem Auftakt in Düsseldorf an Berufsschulen in Leverkusen, Krefeld, Bonn, Hagen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Dortmund und Münster unterwegs.Foto: Minister Groschek fand die Fahrt im Fahrsimulator so beeindruckend, dass sie „für jeden Fahrschüler Pflicht werden sollte“. Foto: ddad.de

zur Presseinformation DDAD

 

ÖPNV-Sicherheitskongress in Dortmund: Eckpunkte-Plan für mehr Sicherheit in Bus und Bahn vorgestellt

U-Bahn Einstieg, Quelle: VRRAuf dem 4. ÖPNV-Sicherheitskongress des Landes NRW in Dortmund sagte Verkehrsminister Michael Groschek: „Wir wollen alles dafür tun, dass sich die Fahrgäste möglichst sicher im ÖPNV bewegen können. Busse und Bahnen dürfen keine rollenden Angsträume sein. Wir sind uns mit den Akteuren im öffentlichen Nahverkehr einig, dass wir die im Eckpunkte-Papier beschriebenen Maßnahmen schnellstmöglich angehen werden.“

Der in diesem Rahmen vorgestellte Eckpunkte-Plan sieht unter anderem vor, dass zeitnah der flächendeckende Einsatz von Videokameras in Bus und Bahn geprüft werden soll. Außerdem sollen zusätzliche Teams, teilweise unterstützt durch Diensthunde, eingesetzt werden, um Gefahrensituationen schneller entschärfen zu können. Darüber hinaus wird die Möglichkeit technischer Zugangskontrollen zu den Stationen untersucht. Mittelfristig soll zudem das Personal in den Zügen aufgestockt werden. (Foto: VRR)

Link zur vollständigen Meldung

Zukunftsforum Lippe – Herausforderungen und Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunftsforum Lippe – Herausforderungen und Zukunft gemeinsam gestaltenLippe ist der kleinste Landesteil Nordrhein-Westfalens – und hat doch Großes vor! Im Jahr des 70. Landesgeburtstags haben jetzt gleich drei Landesministerien die landesweiten Herausforderungen und die regionalen Zukunftsfragen für dieses besondere Stück NRW in den Blick genommen. Infrastrukturentwicklung, Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Wissenschaft und neue Technologien: Das sind zentrale Handlungsfelder für die künftige Entwicklung der Region und waren nun Inhalt beim Zukunftsforum Lippe in der Industrie und Handelskammer Lippe zu Detmold. V.r. Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk sowie Landrat Dr. Axel Lehmann. Foto: Kreis Lippe

zur Pressemitteilung

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Aktuelle Informationen

Planfeststellungsverfahren zur Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf

hier erfahren Sie mehr

Flüchtlings App

Welcome to NRW

www.welcome-to.nrw/app

Vernetzte Mobilität

Film ansehen (vimeo.com)

Stimmt!

Im Kreis Coesfeld sammeln die Menschen ihren Kompost und machen daraus Biogas, das direkt in das Erdgasnetz eingespeist wird. Das schont das Klima und die Geldbeutel!

Erfahren Sie hier mehr zum Klimaschutz als Fortschritssmotor und die Klima.Expo NRW

MWBSV im Überblick


© MBWSV Nordrhein-Westfalen